[ WORK | SERIE ]
  > FOCUS
> BILDBAUTEN
> RAUMMODELLE
> NATURE MORTE
> DIARY
> BOLTSHAUSER SERIE
> MINES DU JARDIN
> WIREFRAME
> KORN
> LEERSTELLEN
> PAYSAGES NUMÉRIQUES
> LE GÉANT DE TROIE
> CAPRICCIO SERIE
> CAPTIONS
> EGLISTRASSE
> NIESEN
> CROPPED SERIE
[ COMMISSIONS ]
  > VISUALISATIONS
[ ABOUT ]
> UPCOMING
> PUBLICATIONS
> TEXTS
> ACADEMIC
> EXHIBITIONS
> VITA
> CONTACT
[ COMMISSIONS ]
VISUALISATIONS
  INTRODUCTION :
STATEMENT :
METHOD :
> GERMAN | > ENGLISH
> GERMAN | > ENGLISH
> GERMAN | > ENGLISH
IMAGES (SELECTION) :
> OVERVIEW
   
   
   
   
[ METHOD - g ]
Nebst dem für die Visualisierung von Bauprojekten angewandten 3DRenderingverfahren (CGI), arbeite ich verstärkt mit digitalen Bildmontagetechniken. Die Hauptarbeit besteht aus der Kombination mehrerer Bilder oder Ausschnitte, die am Computer zu einem neuen Bild zusammengesetzt werden. Mit dieser Technik lässt sich beinahe alles im Bild neu erschaffen. Als Bildgrundlage und Komponenten können Skizzen, Fotografien und gerenderte CAD-Komponenten dienen. Die Feinausarbeitung geschieht innerhalb der Bildbearbeitungssoftware. Mittels detailliertem Ausschaffen von Oberfläche und Licht, der Variation von Kontrast und Farbsättigung, können einzelne Bildbereiche differenzierter ausgearbeitet und somit die Greifbarkeit und Präsenz der wichtigen Bildelemente wesentlich erhöht werden. Diese Eigenschaft ist einer der Hauptvorteile im Vergleich zu der rein gerechneten CAD-Visualisierung.