[ WORK | SERIE ]
  > FOCUS
> BILDBAUTEN
> RAUMMODELLE
> NATURE MORTE
> DIARY
> BOLTSHAUSER SERIE
> MINES DU JARDIN
> WIREFRAME
> KORN
> LEERSTELLEN
> PAYSAGES NUMÉRIQUES
> LE GÉANT DE TROIE
> CAPRICCIO SERIE
> CAPTIONS
> EGLISTRASSE
> NIESEN
> CROPPED SERIE
[ COMMISSIONS ]
  > VISUALISATIONS
[ ABOUT ]
> UPCOMING
> PUBLICATIONS
> TEXTS
> ACADEMIC
> EXHIBITIONS
> VITA
> CONTACT
[ WORK | SERIE ]
CAPRICCIO SERIE
2015
DESCRIPTION : > GERMAN | > ENGLISH
IMAGES :
> COMPOSITE C
> COMPOSITE D
> COMPOSITE H
> COMPOSITE I
> COMPOSITE J
> COMPOSITE N
> COMPOSITE O
> COMPOSITE K



 
   
[ ARBEITSBESCHRIEB ]
Die Grenzen zwischen Bild und Abbild werden durch die technischen Möglichkeiten computergestützter Bildgebungsverfahren zusehends verwischt. Als Beispiel dienen Frontalansichten frei erfundener Architekturen. Die dargestellten Bauten lassen sich kaum einer bestimmten Zeitepoche, Funktion oder gar Typologie zuordnen. Die durchwegs klassisch und dreiteilig aufgebauten Architekturen - bestehend aus Sockel, Körper (Fassade) und Dachabschluss – bedienen sich verschiedenster Architekturepochen und Bauweisen. Komponenten verschiedener Architekturstile und Landschaftsbauten sind frei kombiniert und in unterschiedlichem Massstab neu zu einem Ganzen gefügt.

Die Arbeit nimmt sich thematisch der traditionellen Gattung wie dem Architekturcapriccio an. So wie bei Joseph Michael Gandys Bildarbeit "Comparative Architecture" aus dem Jahr 1836, kann auch hier von einer wirklichkeitsgetreuen Repräsentation und Kombination unterschiedlicher Bauelemente zu einem imaginären Bildbauwerk gesprochen werden. Durch den konsistent durchgehenden Bildaufbau lässt sich die Arbeit als Serie lesen und spielt mit der Methode der konzeptuellen Fotografie und der enzyklopädischen Erfassung der Wirklichkeit.