Overview

Work
Installation

THE CLOSET
PHANTOMS OF REALITY, 2020

Die unter dem Namen «The Closet. Phantoms of Reality» zusammengefasste Arbeit ist ein Gemeinschaftswerk der Künstler Philipp Schaerer und Reto Steiner. Die für den Kunstraum Satellit in Thun konzipierte Installation zeigt eine handgefertigte Serie von plastischen und abstrahierten Modellfiguren bekannter Apparaturen und mobilen Alltagsgegenständen – teils fix an den Wänden angebracht, wie auch…
Work
Image Series

ORNAMENT & DÉCOUPAGE, 2019

Die Bildarbeit "Ornament and Découpage" wurde als Beitrag für die Ausstellung "What is Ornament" anlässlich der Trienal de Arquitectura de Lisboa 2019 verfasst. In der von Ambra Fabi und Giovanni Piovene kuratierten Ausstellung wurden insgesamt 15 Bilder aus der Serie in den Räumen des Culturgest in Lissabon ausgestellt. Die vorliegende Bildarbeit überträgt das Prinzip der Découpage auf die…
Work
Image Series

CHICAGO SERIES, 2017

Die unter dem Namen "Chicago Series" zusammen-gefasste Bildarbeit wurde als Beitrag für die Architektur-biennale Chicago "Making New History" im 2017 verfasst. Die Arbeit stützt sich auf Fragmente anonymer und verborgener Architektur aus dem Grossraum Chicagos und übersetzt diese zu eigenständigen und "veredelten" Bild-Architektur-Objekten. Allen abstrakt und geschlossen wirkenden…
Work
Image Series

NIESEN, 2016

Der Berg Niesen als natürliche Pyramide und Wahrzeichen der Thunersee-Region war seit jeher ein beliebtes Landschaftsmotiv verschiedener Generationen von Malern. Fast ausnahmslos wurde der Niesen von Norden her gemalt. Standpunkt und Blickpunkt waren jeweils vom festen Boden her - von den nördlich liegenden Hängen des Berges und von den Ufern des Thunersees her.  … In unserer von digitalen Medien…
Work
Image Series

Linard, Kesch, D'Esan
2016

In unserer von digitalen Medien bestimmenden Umwelt verändert sich unsere Sicht auf die Welt fortlaufend. Die digitale Erschliessung von Orten und Landschaften nimmt stetig zu - fern entlegene Orte lassen sich einsehen und virtuelle Sichtstandpunkte können eingenommen werden, die in der materiellen körperbezogenen Welt nur schwer umzusetzen sind. Anhand von Suchabfragen und virtuellen…
Work
Image Series

CROPPED, 2016

Bauwerke sind statisch - unverrückbar an einen Ort gebunden - für deren ortsunabhängigen Vertrieb und Konsum nur indirekt über beschreibende Medien wie Bilder, Texte und Pläne zu vermitteln. Das fotografische Bild - zweifelsohne das schlagkräftigste Medium visueller Inhalte – ist zum dominierenden Übermittler von Architektur in unserer heutigen Informationsgesellschaft geworden. Nebst der…
Work
Image Series

EGLISTRASSE, 2015

Computer- und Informationstechnologien prägen mehr und mehr unser Umfeld. Die Grenze zwischen virtuell und real wird zunehmend schwieriger zu ziehen sein. Digitale Informations- und Verarbeitungstechniken konditionieren uns fortlaufend, wie wir unsere Umwelt wahrnehmen, verstehen, strukturieren, transformieren und wie wir uns in dieser ausdrücken. Auch die aus dem Digitalen entsprungenen…
Work
Image Series

CAPRICCIO SERIES, 2015

Die Grenzen zwischen Bild und Abbild werden durch die technischen Möglichkeiten computergestützter Bildgebungsverfahren zusehends verwischt. Als Beispiel dienen Frontalansichten frei erfundener Architekturen. Die dargestellten Bauten lassen sich kaum einer bestimmten Zeitepoche, Funktion oder gar Typologie zuordnen. Die durchwegs klassisch und dreiteilig aufgebauten Architekturen - bestehend aus…
Work
Image Series

CAPTIONS, 2015

Die fortlaufende Digitalisierung unserer Umwelt schafft eine immer grössere Menge an einzelnen Informationsbausteinen, die in elektronischer Form und mit computergestützten Verarbeitungstechniken beliebig getrennt, arrangiert und neu zueinander gestellt werden können. Die Bildarbeit stützt sich auf fotografische Frontalansichten der Bildersammlung des Canadian Center of Architecture CCA.
Work
Image Series

LE GÉANT DE TROIE, 2014

Wir leben heute in einer durch die Resultate und Methoden der verschiedenen Wissenschaften geprägten Welt. Unser Blick spaltet Atome. Wir durchdringen Oberflächen und reisen ins Innere der Dinge. Optische Systeme und Simulationsverfahren machen keine Unterscheidung mehr von Körper und Raum, dem Innen und Aussen - die Grenzen sind permeabel geworden. Unsere Sicht auf die Dinge - von Fritz Mauthner…
Work
Image Series

WIREFRAME, 2013

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Konstruktion von Raum und dessen Abbild in der Fläche. Ausgangspunkt der Arbeit war ein dreidimensionales, virtuelles Modell eines mehrstöckigen Hochhauses, welches zu Visualisierungszwecken in einer CAD-Umgebung erstellt wurde. Sämtliche optisch relevanten Bauteile wurden in Form von Volumenmodellen im dreidimensionalen Koordinatensystem (x,y,z)…
Work
Image Series

PAYSAGE NUMÉRIQUES, 2013

Die unter dem Namen "Paysages Numériques" zusammengefasste Arbeit befasst sich mit der Abbildungs- und Projektionsmethode von Lichtbildern. Die Arbeit versucht durch Zerlegung des fotografischen Materials, ein flüchtigeres, malerischeres und atmosphärischeres Wirklichkeitsabbild zu schaffen. Es ist ein Versuch, das fotografische Bild in Flächen zu zerlegen und durch das Ausbleiben von Tiefenbezug…
Work
Image Series

KORN, 2013

Die Arbeit beschäftigt sich mit der fehlenden Materialgebundenheit digitaler Bilder, ihrer beliebigen Skalierbarkeit und stellt grundlegend die Frage nach der Qualität ihrer Erfahrbarkeit.  … Analoge Bilder sind an ihre Träger gebunden. Das digitale Bild, über den Bildschirm ausgegeben, ist flüchtig und ungebunden. Materialitätslos lässt es sich beliebig skalieren. Mit dem Bildschirm und den…
Work
Image Series

LEERSTELLEN, 2013/16

Die unter dem Titel "Leerstelle" zusammengefasste Bildserie beschäftigt sich mit der Wirkung und dem Glaubwürdigkeitsanspruch fotografisch anmutender Abbildungen. Es sind in Landschaftsaufnahmen eingefügte Bildleerstellen.  … In Form von materialitätslosen, schwarzen und nur durch ihre Umrisskanten definierten geometrischen Figuren entnehmen sie den Fotografien einerseits ihr Substrat (Negativ)…
Work
Image Series

MINES DU JARDIN, 2012

Die Arbeit Mines du Jardin sind am Computer gerechnete Ansichten frei erfundener Pflanzen- Arrangements. Die Hauptrecherche der Arbeit bestand darin, inwiefern mittels reinem Computerrendering atmosphärische Naturabbildungen zu erzeugen möglich sind, die nicht bloss eine reine Umsetzung fotografischer Darstellungsweise verfolgen, sondern durch eine malerische Haptik ihre eigene bildliche Realität…
Work
Image Series

BOLTSHAUSER SERIES, 2012

Die vorliegende Bildserie ist ein Experiment der bildlichen Repräsentation von Architektur. Es ist eine Bildarbeit über eine Auswahl bereits realisierter Bauten des Architekten Roger Boltshauser, die im Hinblick auf die Ausstellung „Transformator“ in der Architekturgalerie Berlin im Jahre 2012 erarbeitet wurde. Die Bildarbeit beschäftigt sich mit der grundlegenden Schwierigkeit des Abbildens von…
Work
Image Series

NATURE MORTE, 2010-11

Ab 1898 schuf Karl Blossfeldt eine systematische, fotografische Dokumentation unterschiedlichster Pflanzengattungen. Sein Anliegen war es, auf den überreichen Formenschatz in der Natur hinzuweisen und diese als Urformen der Kunst als Vorbild jeder Gestaltung zu verstehen. Die visuelle Welt ist heute vielschichtiger geworden. Zu der physischen, analogen Umwelt hat sich eine zweite, digitale Ebene…
Work
Image Series

RAUMMODELLE, 2008

Die Arbeit “Raummodelle“ geht der Frage nach, inwiefern sich mittels klassischem Renderingverfahren konzeptionelle Bildansätze entwickeln lassen, die nicht nur versuchen ein Abbild einer realen Szenerie vorzutäuschen, sondern trotz der fotografischen Wirkung in ihrem Wesen konzeptionell und abstrakt bleiben und somit den Realitätsanspruch fotografisch anmutender Bilder hinterfragen. Die Arbeit…
Work
Image Series

BILDBAUTEN, 2007-09

Die rasante Entwicklung der Computer- und Informationstechnologien hat das Verhältnis von Bild zur Architektur und deren Wahrnehmung grundlegend verändert. Zu den in der Entwurfs- und Planungsphase bisher verwendeten und in der Bildsprache tendenziell abstrakt gehaltenen Bildtypen, wie Skizze, Plan, Aufriss oder Axonometrie, ist ein neuer Bildtypus dazugekommen – das digital erzeugte fotografisch…
Work
Image Series

DIARY, 2005 - ongoing

Nicht nur unsere Arbeit tragen wir auf unseren Notebook mit, auch Privates bannen wir laufend auf unsere Festplatten - ein Potpourri von Erinnerungsstücken, Nützlichem, Aufgestöbertem und Recherchiertem lagert auf unserem Rechner. Der Computer ist eine Art Tagebuch geworden, der einen Teil unseres Seins fortlaufend und zuverlässig aufzeichnet. Bewusst oder unbewusst - dokumentieren wir uns…